Jazz-Intermezzo am Lieder.Garten

Am vergangenen Samstag wurde die zweite Auflage des Lieder.Gartens trotz regnerischem Wetter sehr stimmungsvoll mit der Briger Sopranistin Loredana Catalano und dem Pianisten Sylvain Haderlé eröffnet. Sie präsentierten dem Publikum eine bunte Auswahl an Sehnsuchtsliedern quer durch Europa von Johannes Brahms, über Sergej Rachmaninov, Francesco Tosti sowie den Spaniern Manuel de Falla und Fernando Obradorsbis hin zum bekannten Liebes-Lied „Les chemins de l’amour“ von Francis Poulenc. Und so bot sich eine besondere Stimmung zwischen zahlreichen bunten Regenschirmen und romantischen Melodien.

Das Rhonefestival für Liedkunst geht in seiner Programmation immer von der Stimme als Hauptelement aus, kennt aber darin keine Grenzen: Wie letzten Sommer Samuel Schnydrig alias Suma der Band Them Fleurs im Lieder.Garten aufgespielt hat, erwartet das Publikum kommenden Samstag, 10. Juli um 17h im Stockalpergarten eine ungewöhnliche Formation: Der Walliser Kontrabassist André Pousaz tritt zusammen mit der Berner Jazz-Sängerin Sybille Fässler auf, mit der er seit Jahren ein Duo mit Evergreens und Eigenkompositionen bildet. Die Songauswahl ist breit gefächert und erstreckt sich von Jazz über Pop bis hin zu Disney Songs: Auf der Suche nach dem Innenleben, dem Herzstück des jeweiligen Songs, klingen ihre Interpretationen schlicht, eigen und intensiv. Das Konzert findet bei jeder Witterung statt.