Das einzigartige Liedfestival inmitten der Walliser Alpen

Das RHONEFESTIVAL FÜR LIEDKUNST widmet sich der Aufgabe, die Gattung des klassischen Kunstliedes durch Liedrezitale mit herausragenden Künstlern im Wallis als Teil seines blühenden Kulturlebens bekannt zu machen und zu fördern. Die Vertonungen feinfühligster und überschwänglichster Liedkompositionen in der atemberaubenden Landschaft der Walliser Alpen zu erarbeiten, die Naturgewalt hautnah zu erleben und diese Kraft im Konzert mit dem Publikum zu teilen ist die Triebkraft des RHONEFESTIVALS FÜR LIEDKUNST. Der Rittersaal des Stockalperschlosses in Brig bietet mit seiner vorzüglichen Akustik und historischem Ambiente den erforderlichen intimen Rahmen für die Kunst des Liedes.

Grußwort Schirmherrin Rachel Harnisch

Das Lied ist Ausdruck persönlichster Regung und Empfindens, die menschliche Stimme immer schon schönste und unmittelbarste Möglichkeit, sich mitzuteilen...

Grußwort Initiantin Franziska Heinzen

Das Lied lebt und belebt. Denn es beschreibt unsere Welt, wie sie war und wie sie immer noch ist. Menschliche Emotionen bleiben immer aktuell...

Festivalprogramm

Samstag, 5. Mai 2018: Eröffnungskonzert (Rittersaal, Stockalperschloss Brig)

Sonntag, 6. Mai 2018: Kinderkonzert (Rittersaal, Stockalperschloss Brig)

Dienstag, 8. Mai 2018: Rilke-Lesung (Mediathek Wallis, Brig)

Mittwoch, 9. Mai 2018: Themenkonzert: Hommage à Rilke  (Rittersaal, Stockalperschloss Brig)

Donnerstag, 10. Mai 2018: An den Gestaden der Rhone (diverse Orte, open air)

MEHR

Festival-Künstler 2018

Äneas Humm

Bariton

Der Bariton Äneas Humm debütierte bereits im Alter von 18 Jahren am Stadttheater Bremerhaven und gilt als vielversprechender Schweizer Nachwuchskünstler. Auch als Konzert- und Liedsänger feiert Äneas Humm bereits grosse Erfolge. Im Herbst 2017 erschien seine Debüt-CD Awakening.
Nach seinem Bachelorstudium studiert er seit Herbst 2017 im Masterstudiengang an der renommierten Julliard School New York bei Edith Wiens.

Hartmut Höll

Klavier

Hartmut Höll gilt als Pionier in der Förderung und Aufführung des Kunstliedes. Liederabende mit den führenden Sängern der letzten Jahrzehnte führten ihn an alle großen Festivals und Konzertsäle der Welt. Mit seinen Konzerten und international ausgezeichneten CD-Einspielungen setzt er immer wieder aufs Neue Maßstäbe der Liedinterpretation.

Franziska Andrea Heinzen

Sopran / künstlerische Leitung

Die Briger Sopranistin Franziska Andrea Heinzen hegt neben ihrem äusserst umfangreichen Opern- und Konzertrepertoire eine besondere Affinität für die Liedkunst: Zusammen mit ihrem Liedduo-Partner Benjamin Malcolm Mead gewann sie den ersten Preis am Internationalen Liedduo-Wettbewerb Rhein-Ruhr. Die Begeisterung für die Liedkunst einerseits, die Liebe zu ihren heimatlichen Walliser Bergen andererseits motivierte Franziska Andrea Heinzen, das Rhonefestival für Liedkunst ins Leben zu rufen.

Benjamin Malcolm Mead

Klavier

Der britisch-polnische Pianist Benjamin Malcolm Mead studiert seit 2011 bei Prof. Boguslaw Strobel an der Robert Schumann Hochschule in Düsseldorf. Bereits früh entdeckte er die Liebe zur Kammermusik, insbesondere der Liedkunst. Im Herbst 2014 gründete er zusammen mit der Sopranistin Franziska Andrea Heinzen ein Liedduo, mit dem er u.a. im März 2018 im neuen Schubert-Zyklus der Schubertìada a Vilabertran in Barcelona debütieren wird.

Manuel Pollinger

Manuel Pollinger

Bassbariton

Der gebürtige Walliser Bassbariton Manuel Pollinger hat sich in den letzten Jahren mit Auftritten als Chorist und Solist, aber auch als Performer in der freien Theaterszene einen Namen gemacht. Seit Herbst 2016 studiert er an der Haute Ecole de Musique de Genève klassischen Gesang bei Marcin Habela.

Meta Červ

Meta Červ

Klavier

Meta Červ zeichnete sich trotz ihres jungen Alters bereits zahlreich als versierte Solo- und Kammermusikerin aus. Die aus Ajdovščina (Slowenien) stammende Pianistin Meta Červ gewann 2016 am Klavierwettbewerb TEMSIG sowohl die Gold- als auch die Silbermedaille. Im gleichen Jahr wurde sie in die Klasse von Fabrizio Chiovetta an der Haute Ecole de Musique de Genève aufgenommen.