Das Rhonefestival für Liedkunst wurde im Mai 2018 mit dem jungen Zürcher Bariton Äneas Humm und dem international renommierten Liedgestalter Hartmut Höll hochromantisch eröffnet.

Der junge Walliser Bassbariton Manuel Pollinger und die Pianistin Meta Cerv entführten das kleine und große Publikum in eine Welt voller Elfen und Gespenstern.

Nach einer RILKE-Lesung mit Brigitte Duvillard, Direktorin der Rilke Foundation Sierre, widmeten die Festivalintendantin Franziska Heinzen und ihr Liedduopartner Benjamin Mead ihr Themenrezital dem Dichter Rainer Maria Rilke, der unweit von Brig seine letzte Ruhestätte in Raron fand.

Der Eintritt zu allen Konzerten ist kostenlos – wir danken herzlich für eine freiwillige Spende am Ende der Konzerte.

Zu den Künstlern 2018

Download Programmheft 2018 © Rhonefestival