HERZLICHEN DANK AN ALLE BEWERBER/INNEN!

JURY-STATEMENT
Ausgewählt wurde aus rund 50 Bewerbungen das Projekt LOVESONGS. Das Konzept verspricht einen originellen, partizipativen und sinnlichen Abend, der das Kunstlied durch die Verbindung mit Liebesliedern aus diversen Genres neu erleben lässt.

Die Halbinszenierung mit Videoinstallation sowie der Crossoverstil bieten einem divers zusammen gesetzten Publikum individuelle Anknüpfungspunkte – durch die Musik, durch die Aufführung und durch die Involvierung der Briger Bevölkerung. Die einzelnen Lieder von Barock bis Björk bieten einen abwechslungsreichen Abend sowohl für Liedfans als auch für breitere Interessensgruppen. 

Durch den Aufruf zum Einreichen persönlicher Liebeslieber und deren Umsetzung während der Veranstaltung setzt sich das Publikum bereits im Vorfeld mit eigenen Erinnerungen sowie dem bevorstehenden Konzertabend auseinander. Wir freuen uns über dieses schöne Projekt!

Barbara WEBER, Lea SIKAU & Franziska HEINZEN im Januar 2020

FACTS #LIEDINNOVATION2020

49 eingereichte Konzepte
mit insgesamt 152 KünstlerInnen
aus 35 Nationen

21 verschiedene Instrumente/Disziplinen von Akkordeon und Bildende Kunst über Gebärdensprache bis hinzu Videoinstallationen

Rund 120 KomponistInnen von MOZART bis RIHM und Improvisation: 1x BEETHOVEN, 4 x BARBER, 5 x FAURÉ, 8 x BRAHMS, 8 x DEBUSSY, 11 x Clara SCHUMANN, 18 x Robert SCHUMANN, 16 x WOLF, 25 x SCHUBERT (inkl. 4 x Winterreise) sowie Volksmusik aus Japan, Korea, Andalusien, Irland, Persien & Spanien.

INTERNATIONALE AUSSCHREIBUNG

Veränderungen in der Gesellschaft manifestieren sich mitunter in der Kultur und deren Rezeption. Wir sind überzeugt, dass die Liedkunst in ihren Themen aber auch in ihrer Nähe und Unmittelbarkeit zum Publikum aktueller denn je ist. Gleichzeitig ist es wichtig, als KünstlerInnen neue Wege zu gehen, die Liedkunst aber auch das Publikum neu zu betrachten.

Der international ausgeschriebene Wettbewerb #LIEDINNOVATION des RHONEFESTIVALS sucht Euer innovatives, vermittelndes oder transdisziplinäres Konzept für eine abendfüllende Veranstaltung rund um das Kunstlied. 

Das ausgewählte Konzept und dessen KünstlerInnen erhalten eine honorierte Aufführungsmöglichkeit am RHONEFESTIVAL 2020.

FRISTEN

1.12.2019: Eingabefrist
15.1.2020: Bekanntgabe
30.4.2020: Preisträgerkonzert (verpflichtend) @ Bistro des ZEUGHAUS KULTUR, in Brig/Schweiz

PREIS

Vergütete Aufführung am RHONEFESTIVAL 2020
2 Übernachtungen pro Person
Angemessene Reisekosten-Rückerstattung
Technik-Unterstützung durch Fachpersonal vor Ort
Konzeptuelle Beratung durch das RHONEFESTIVAL

KRITERIEN

#innovation
#neueskonzertformat
#aufführungspraxis
#relevanz
#neueperspektiven
#publikumsinvolvierend
#transdisziplinär
#outofthebox
#partizipativ
#experimentell
#diversität
#musikvermittlung

Wenn Euer Projekt min. 5 Hashtags entspricht, freuen wir uns auf Eure Bewerbung!

BEWERBUNG

KONZEPT inkl. Erläuterungen zu den gewählten #hashtags
DETAILPROGRAMM
VITAE DER BETEILIGTEN inkl. Foto
2 AUDIO/VIDEO-Aufnahmen
Es werden nur Bewerbungen via GOOGLE-Formular berücksichtigt.

JURY

Barbara Balba WEBER, Leitung Musikvermittlung / Music in Context, Hochschule der Künste Bern
Lea Luka SIKAU, Mezzosopran & Kulturimpresaria, New York/Düsseldorf
Franziska HEINZEN, Sopranistin & Intendantin RHONEFESTIVAL, London/Brig

Die Jury behält das Recht, bei Nichterfüllung der Kriterien den Preis nicht zu vergeben. Die Daten und Konzepte werden nicht an Dritte weitergegeben. 

RÜCKFRAGEN

INFO@RHONEFESTIVAL.CH
+41 76 527 18 65 / +49 15 73 62 48 490

Stand 1.10.2019