liedduo heinzen mead

Neugierde und Leidenschaft

Das im Herbst 2014 in Düsseldorf gegründete Liedduo mit der Schweizer Sopranistin Franziska Andrea HEINZEN und dem britisch-polnischen Pianisten Benjamin MEAD widmet sich neben Werken klassischer Lied-Komponisten wie Franz Schubert oder Hugo Wolf mit Begeisterung und Neugier dem selten aufgeführten Liedgut bis hin zur Zeitgenössischen Musik. Mit ihren fein abgestimmten Konzertprogrammen begeistern sie mittlerweile ein Publikum durch halb Europa; so mit ihrem Rheinischen Liebeszauber-Programm während einer Schifffahrt im Rahmen des Düsseldorf Festivals oder mit Vertonungen von Goethe und den empfindsamen Dichtern im neuen Schubertzyklus der Schubertiada a Vilabertran im Auditori von Barcelona.

 

Preisgekröntes Liedduo

2017 gewann das Liedduo den zweiten Preis am Sieghardt-Rometsch-Wettbewerb für Kammermusik sowie den ersten Preis am 2. Internationalen Lied-Wettbewerb Rhein-Ruhr in Ratingen. Dieser Preis ist u. a. mit einem Liederabend in der Reihe Im Zentrum Lied in Köln im Frühjahr 2019 verbunden. Ausserdem wurde das Liedduo für sein künstlerisches Schaffen mit dem Kulturförderpreis Musik 2017 der Landeshauptstadt Düsseldorf ausgezeichnet.

 

Franziska Andrea HEINZEN, Sopran

Die Briger Sopranistin Franziska Andrea HEINZEN studierte an den Musikhochschulen von Zürich und Düsseldorf. Ihre Ausbildung schloss sie im Frühjahr 2016 mit dem Solistendiplom mit Auszeichnung ab. Meisterkurse bei Hedwig Fassbender, Krisztina Laki, Renée Morloc und Christiane Iven vervollständigen ihre Ausbildung.

HEINZENs vielseitiges Konzert- und Opern-Repertoire spannt sich von Monteverdis Marienvesper über klassische Werke wie Haydns Schöpfung und zahlreichen Opern Mozarts bis in die Spätromantik und die Zeitgenössische Musik wie u.a. die Uraufführung der Oper Liquid Crystal Display. Neben zahlreichen freien Opernproduktionen debütierte sie 2015 am Theater Trier als „herausragende Mozartstimme“ in der Rolle des Annio (La clemenza di Tito). HEINZEN sang als Konzertsängerin u.a. mit der Neuen Philharmonie Westfalen, dem Beethoven Akademie Orchester, Capriccio Basel, Ensemble Recherche sowie dem Ensemble für neue Musik Zürich.

Franziska HEINZEN ist Stipendiatin des Richard Wagner Verbands Dortmund, der Madeleine Dubuis Stiftung und wird von MusikPro unterstützt. 2017 erhält sie den Kulturförderpreis des Kantons Wallis.

 

Benjamin Malcolm MEAD, Klavier

Der britisch-polnische Pianist Benjamin Malcolm MEAD studiert seit 2011 bei Prof. Boguslaw Strobel an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf, an der er diesen Sommer seinen Klavier-Abschluss macht. Ab September 2018 wird er an der Royal Academy of Music in London bei Michael Dussek und Malcolm Martineau sein Studium fortsetzten. Meisterkurse bei Paolo Giacometti, Georg Friedrich Schenck, Frank Peters und Bernd Glemser sowie liedspezifische Meisterkurse ergänzen seine Ausbildung.

Benjamin Malcolm MEAD ist Stipendiat des DAAD sowie des Richard Wagner Verbandes Düsseldorf und wird durch die Yehudi Menuhin Stiftung Live Music Now gefördert.