RHONEFESTIVAL 2019

Die zweite Eidtion des RHONEFESTIVALS stand unter dem Zeichen von Komponsitinnen sowie der neuen Konzertformate: Das Festival wurde mit dem Preisgekröntenneuen „Audience Engagament“-Konzept AGORA – POETRY MEETS POESIE von Fee BREMBECK und Marlene HEIß eröffnet. In einem spielerischen Wettkampf trafen Beiträge aus der Liedkunst (Diogo MENDES & Loredana CATALANO)  und Poetry Slam (Schweizer Meister Kilian ZIEGLER & Phibi REICHLING) aufeinander – das Publikum konnte sich zwischen den amüsanten, ponitierten, irritierenden, berührenden Darbietungen nicht entscheiden. Der Abend ging mit einem unentschieden aus.

Himmlische Klänge und irdisches Verlangen: Die international renommierte Briger Sopranistin Rachel HARNISCH entführte das Publikum zusammen mit dem langjährigen Duo-Partner Jan Philip SCHULZE in einem faszinierenden und berphrenden Liederabend von den Anfängen des Kunstliedes mit Franz SCHUBERT über Lieder von Gustav MAHLER und Richard STRAUSS zu sphärischen Klängen George CRUMBS.

Der Themenschwerpunk KOMPONISTINNEN anläßlich Clara SCHUMANNS 200. Geburtstag wurde mit einer Lesung von Brabara TERPOORTEN, dem Dokumentarfilm KOMPONISTINNEN sowie einem Liedrezital, das rund 20 Komponistinnen umspann, gewürdigt. Der Liederabend von Franziska HEINZEN und Benjamin MEAD wurde erneut vom Schweizer Radio SRF 2 Kultur aufgezeichnet und wird im September 2019 in der Sendung IM KONZERTSAAL ausgestrahlt. 

Krönender Abschluss der 2. Edition bei Kaiserwetter war das open air Konzert DER HIRT AUF DEM SIMPLON auf 2005 Metern über Meer und zahlreichem Publikum, in dem Jodelgesag auf die sehnsüchtigen Klänge Franz SCHUBERTS trafen.

PDF-Download Programmheft 2019 © RHONEFESTIVAL

 

RHONEFESTIVAL 2018

Das Rhonefestival für Liedkunst wurde am 5. Mai 2018 durch den jungen Zürcher Bariton Äneas HUMM und den international renommierten Liedgestalter Hartmut HÖLL hochromantisch eröffnet.

Der junge Walliser Bassbariton Manuel POLLINGER und die Pianistin Meta CERV entführten das kleine und große Publikum in eine Welt voller Elfen und Gespenstern.

Nach einer RILKE-Lesung mit Brigitte DUVILLARD, Direktorin der Rilke Foundation Sierre, widmeten die Festivalintendantin Franziska HEINZEN und ihr Liedduopartner Benjamin MEAD ihr Themenrezital dem Dichter Rainer Maria RILKE, der unweit von Brig seine letzte Ruhestätte in Raron fand. Dank einer Aufzeichnung des Schweizer Radio SRF 2 Kultur kann das Konzert unter folgendem LINK nachgehört werden.

PDF-Download Programmheft 2018 © RHONEFESTIVAL

 

„Das Rhonefestival für Liedkunst erschloss mit Lied-Bearbeitung dieser Art [I. Wikström: Liebeslied] zweifellos für viele der Anwesenden musikalisches Neuland. Das Festival legt mit dieser Ausgabe 2018 so eine Aufführungslinie fest, die „Nachfolger“ haben sollte.“ 

Walliser Bote über das RHONEFESTIVAL 2018

 

 

 

 

 

 

 

 

Beitrag von canal 9 über die open air Konzerte.